Regensburger Kompositionswettbewerb 2021

Die vierte Auflage des in Regensburg stattfindenden Kompositionswettbewerbs zum gegenwartsbezogenen Jahresthema des Kulturreferats 2021: „Nahsicht“. Der Wettbewerb richtet sich an Komponistinnen und Komponisten jeden Alters, die neue Werke komponieren und nach Regensburg zur Uraufführung bringen. In den vergangenen drei Ausgaben wurden bereits über 200 neue Werke für die Stadt Regensburg eingereicht.

Neben dem Thema „Nahsicht“ wird als Vorgabe lediglich die Besetzung des ausführenden Ensembles (Sextett, SMezATBarB, solistisch besetzt), sowie eine Gesamtwerklänge von maximal 6 Minuten angegeben. Neu im Jahr 2021 ist die Möglichkeit zusätzlich zwei Instrumentenstimmen zum Sextett ad libitum hinzuzufügen. Den KomponistInnen wird somit ein möglichst kreativer Umgang mit Klängen, frei gewählten Texten und räumlichen Konzepten eingeräumt.

Die Kompositionen müssen folgende Kriterien erfüllen

  • Inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Motto „Nahsicht“
  • Textgrundlage frei wählbar
  • Aufführungsdauer maximal 6 Minuten
  • Sechsstimmige Komposition für das StimmGold Vokalensemble (SMezATBarB, solistisch besetzt), wahlweise als sechsstimmige A cappella-Komposition, oder mit Cello-, und/oder Percussionstimme
  • Nur eine Komposition pro KomponistIn
  • Falls es sich beim vertonten Text um nicht gemeinfreies Material handelt, muss das Nutzungsrecht zur Aufführung und Veröffentlichung in einem Verlag vorliegen.
  • Das eingesendete Werk darf weder publiziert noch Preisträger bei einem anderen Wettbewerb sein.

Teilnahmebedingungen
Der Wettbewerb wird anonymisiert durchgeführt. Folgende Unterlagen müssen eingereicht werden:

  • Partitur in sechsfacher Ausfertigung, gebunden und gut leserlich ohne Namensnennung
  • Anmeldeformular mit Name, Anschrift, Telefon und E‐Mail‐Adresse des Komponisten/der Komponistin und Angabe des Titels der eingereichten Komposition
  • Kurzbiografie des Komponisten/der Komponistin mit Foto

Die WettbewerbsteilnehmerInnen erklären ihr Einverständnis mit Rundfunk‐ und Fernsehaufnahmen sowie mit Aufzeichnungen auf Ton‐ und Bildträgern (einschließlich deren Vervielfältigung) im Zusammenhang mit dem Wettbewerb. Etwa hieraus entstehende Rechte übertragen sie mit der Anerkennung der Teilnahmebedingungen des Kompositionswettbewerbs auf die Veranstalter.
Die Organisatoren sind nicht verantwortlich für Verlust oder Beschädigung der eingereichten Unterlagen. Die eingereichten Unterlagen werden nicht zurückgesandt

Preise
1. Platz: 1.500 € (gestiftet vom Kammermusikfestival Regensburg)
2. Platz: 1.000 € (gestiftet von der REWAG AG & Co KG Regensburg)
3. Platz: 500 €

Zeitplan
Einsendeschluss: 31. Mai 2021 (Poststempel)
Jury-Auswertung: Juli 2020
Bekanntgabe der Preisträger: August 2020
Preisträgerkonzert: 25. September 2021 (im Rahmen des Kammermusikfestivals Regensburg)