Donnerstag, 19. September 2024, 18 Uhr

Festival Lounge M26

Podiumsdiskussion

Der Kulturbetrieb ist in der Krise. Wo die Musikausbildung bereits Zugänge für die meisten Personengruppen versperrt oder erheblich erschwert, geben Spotify und Eventim freischaffenden MusikerInnen den Rest. Die ohnehin starren Strukturen bedingen eine immense Abhängigkeit von Einzelpersonen. Die Abhängigkeit von Kunstförderung steigt, während die Summe in den Fördertöpfen immer weiter schrumpft. Was macht das mit der reichen deutschen Kulturlandschaft, wenn wir ausgerechnet den Geschichten, die wir am meisten hören müssen, keine Bühne mehr geben? 

Sie dürfen sich auf ein anregendes Gespräch mit spannenden GästInnen und ein anschließendes Publikumsgespräch freuen.

Kuratiert und angeleitet von Friederike Merz (Jazzmusikerin und Mitgründerin von „queer cheer“)

Gäste: u.a. Friede Merz, Wolfgang Dersch